UN Studies

UN Studies – was ist das?

Das noch recht junge Forschungsfeld der UN Studies rückt die UN in das Zentrum der wissenschaftlichen Analyse und untersucht die Grundlagen, Institutionen und Handlungsfelder der Weltorganisation.  Der Begriff der Weltorganisation umfasst dabei zwei Dimensionen: Zum einen bezieht er sich auf  die UN in ihrer Gestalt und Struktur als Organisation. Zum zweiten umfasst er eine inhaltliche Aufgabe zur Bearbeitung von weltumspannenden Problemfeldern, mit dem Ziel einer erfolgreichen Organisation der Welt. Hierzu gehören insbesondere die vier Bereiche internationale Sicherheit,  Menschenrechte, Wirtschaft und Entwicklung sowie der Umweltschutz.

Aufgrund neuer globaler Herausforderungen wandelt und erweitert sich das Aufgabenfeld der UN und verlangt in der Folge neuartige Muster einer globalen Politikgestaltung. Analog zu den sich wandelnden Aufgaben und Umsetzungen müssen Wissensbestände neu bewertet und Erklärungsmuster für weltweite Interaktionsprozesse gefunden werden. Forschungsfragen drehen sich weiterhin um den Komplex des Wandels – wie kann dieser konzeptionalisiert werden? Wie können Erfolg und Scheitern bestimmt und „gemessen“ werden? Die Themen und Anknüpfungspunkte sind breit gestreut und machen einen interdisziplinären Zugang unerlässlich. Charakteristisch für UN Studies ist dabei, dass dem Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis ein besonders hoher Stellenwert zukommt.

UN Studies in Deutschland

Auf nationaler Ebene fördern vor allem UN-Gesellschaften die Forschung im Bereich UN Studies. Die  Deutsche Gesellschaft für die Vereinten Nationen ( DGVN) veranstaltete im Jahr 2005 die erste Fachtagung zur Zukunft der deutschen UN-Forschung. 2008 erschien auf Initiative des DGVN-Forschungsrates der  erste deutschsprachige Band zum Forschungsfeld  „UN Studies“ (Hrsg. Manuel Fröhlich). Hier fließen Beiträge aus den verschiedenen wissenschaftlichen Disziplinen zusammen, um das Forschungsfeld zu umreißen, Perspektiven zu eröffnen und Fragen aufzuwerfen.

UN Studies international

Auf internationaler Ebene beschäftigen sich z.B. das „Institute of UN Studies“ und der „Academic Council on the United Nations Systems“ (ACUNS) mit diesen Themen. Die im Jahr 2007 von Akademikern und UN-Praktikern gegründete United Nations Studies Association hat sich zum Ziel gesetzt, Forschung und Lehre zu den UN durch die Entwicklung eines  inhaltlichen und methodischen Rahmens zu befördern und zu erweitern. Der Diskussionsprozess ist offen für Lehrende und Studierende.

Quelle: Fröhlich, Manuel 2008: UN Studies: Eckpunkte eines Programms zur Beschäftigung mit der Institution und den Aufgaben der Weltorganisation. in: Fröhlich, Manuel (Hrsg.) 2008: UN Studies. Baden-Baden: Nomos, S. 9 – 31.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *